TwelveSouth SurfacePad nun auch fürs iPhone 6 und 6 Plus

Nachdem ich für mein iPhone 5 inzwischen 6 SurfacePads (die immer im Defektfall anstandslos vom Kundendienst des Herstellers ausgetauscht wurden) verschlissen habe (Stichwort: Gummi-Nähte), dachte ich mir: SurfacePad, never again! Doch bei TwelveSouth, dem amerikanischen Zubehörspezialisten für Apple-Produkte, scheint man aus den Fehlern der älteren Modelle des SurfacePad gelernt zu haben, denn:

SurfacePad_02Das neue Modell des SurfacePads für iPhone 6 und 6 Plus hat echte Nähte und merzt damit die größte Schwachstelle der ansonsten schicken und schlanken Ledereinbände aus. Konzeptionell war mir das SurfacePad nämlich immer die liebste iPhone-Hülle. Das neue Modell ergänzt übrigens neben verbesserten Nähten auch zwei Fächer für Kreditkarten, angebracht wird das ganze am iPhone durch eine adhäsive Fläche. So lässt sich der Einband schnell anbringen und im Fall der Fälle auch wieder rückstandslos entfernen.

Ein finales Urteil erlaube ich mir allerdings beim neuen SurfacePad nicht mehr nach einer Woche, sondern nach einem halben Jahr im Langzeittest. Wie immer können die Modelle zunächst nur in den USA (zum Preis von $39.99) bestellt werden, später folgt dann auch weltweit der Vertrieb über die Apple Stores.