TwelveSouth HiRise für iPhone und iPad Mini im Test

Nach Alu-Stands für Mac­books, iMacs und Cine­ma Dis­plays bring Twel­veS­outh sei­nen HiRi­se-Stand auch für das iPho­ne und das iPad auf den Markt. Prak­tisch, vor allem, wenn man ger­ne bastelt.

Flexibel

In Abwe­sen­heit eines Apple-eige­nen iPho­ne-Docks macht man sich natür­lich auf die Suche nach einer alter­na­ti­ven Docking- oder Stand-Lösung. Eine span­nen­de und gut funk­tio­nie­ren­de Vari­an­te ist dabei der HiRi­se vom US-ame­ri­ka­ni­schen Zube­hör­her­stel­ler Twel­ve South. War­um der iPho­ne-HiRi­se aber nicht zu 100% über­zeu­gen kann, erfahrt Ihr im Adams-Apfel-Test.

HighRise_002
Mit dem HiRi­se kom­plet­tiert Twel­veS­outh sei­nen Rei­gen an Stands – eben­falls erhält­lich sind näm­lich Ver­sio­nen für iMacs, Cine­ma Dis­plays und Macbooks.

Zube­hör von Twel­veS­outh steht grund­sätz­lich im Ruf hoch­wer­tig, aber zugleich auch aus­ge­spro­chen hoch­prei­sig zu sein – da kann eine Mac­book-Hül­le schon mal 100 Euro kos­ten. Der HiRi­se-Stand für das iPho­ne, der mit allen Light­ning-iPho­nes (iPho­ne 5, 5C, 5S, 6 und 6 Plus) sowie den drei iPad Minis kom­pa­ti­bel ist, ist da kei­ne Aus­nah­me und schlägt mit der­zeit knapp 30,00 Euro zu Buche. Gro­ße iPad-Model­le wie das iPad Air sind zwar grund­sätz­lich eben­falls kom­pa­ti­bel, ste­hen aller­dings nicht sicher, son­dern aus­ge­spro­chen wacke­lig auf dem HiRi­se. Da Apple noch immer sehr zurück­hal­tend bei der Zer­ti­fi­zie­rung von Light­ning-Zube­hör vor­geht, muss sich Twel­veS­outh für sei­nen Alu-Stand des mit dem iPho­ne mit­ge­lie­fer­ten Light­ning-Kabels bedie­nen – unter Umstän­den wird also zusätz­lich die Anschaf­fung eines wei­te­ren Light­ning-Kabels nötig.

HighRise_004
Dank ver­schie­de­ner Clips lässt sich der HiRi­se an die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se anpassen.

Um den ver­schie­de­nen Hül­len-Geschmä­ckern der Nut­zer gerecht zu wer­den, ist der HighRi­se für iPho­nes und iPads mit drei ver­schie­de­nen Clips aus­ge­stat­tet, die den Light­ning-Con­nec­tor unter­schied­lich weit aus dem Stand her­aus­ra­gen las­sen. Nutzt man bei­spiels­wei­se sein iPho­ne ohne Hül­le, wählt man den Clip, bei dem der Con­nec­tor mit dem Stand abschließt. Liegt das iPho­ne aber in einer Hül­le wie dem Book­Book für das iPho­ne, bei dem der Light­ning-Anschluss tie­fer in der Hül­le liegt, greift man zum zwei­ten Clip – so steht der Con­nec­tor ein Stück weit aus dem Stand her­aus. So schafft es der Her­stel­ler, die ver­schie­dens­ten Kom­bi­na­tio­nen aus iPhone/ iPad und Hül­le abzu­de­cken, ohne dass sich Nut­zer vor­her auf einen Stand fest­le­gen müs­sen – clever!

HighRise_001
Gut zu sehen: Von unten wer­den je zwei Schrau­ben ein­ge­setzt, um die Alu-Bau­tei­le an der Ober­sei­te aus­zu­rich­ten und zu befestigen.

Schick – wenn er denn mal steht

Wäh­rend der modu­la­re Auf­bau in Sachen Fle­xi­bi­li­tät ein gro­ßer Vor­teil ist, stellt sich die Bau­wei­se des HiRi­se als gro­ßer Nach­teil her­aus. Bevor näm­lich irgend­et­was mit dem Stand pas­sie­ren kann, muss er erst­mal zusam­men­ge­schraubt wer­den. Dabei wer­den auf die Boden­plat­te zwei Alu-Tei­le geschraubt: Eines kommt nach hin­ten und stützt das spä­ter ver­bun­de­ne Gerät, ein klei­ne­res Teil dage­gen kommt nach vor­ne und dient als Kabel­füh­rung. Bei­de Bau­tei­le wer­den mit win­zi­gen Schrau­ben von unten (Mini-Inbus liegt bei) auf dem Stand­fuß fixiert und müs­sen dann aus­ge­rich­tet wer­den – mit gro­ßen Hän­den ein Geduld­spiel. Zudem scheint bei unse­rem Test­ge­rät beim Frä­sen der Schrau­blö­cher unprä­zi­se gear­bei­tet wor­den zu sein, da die Schrau­be nach dem Fest­zie­hen deut­lich von Außen zu sehen ist. Ange­sichts des sinn­vol­len und durch­dach­ten Kon­zepts sehr schade.

HighRise_003
Der Stan­dard-Clip im Einsatz.

Einschätzung

Twel­veS­outh lie­fert mit dem HiRi­se für iPho­ne und iPad Mini einen wohl durch­dach­ten, schi­cken und fle­xi­blen Stand ab. Die Mon­ta­ge des Bau­sat­zes erfor­dert aller­dings Geduld und ruhi­ge Hän­de – Eigen­schaf­ten, die sicher nicht jeder­manns Sache sind. Erhält­lich ist der HiRi­se bei­spiels­wei­se auf Ama­zon. Inzwi­schen hat der Her­stel­ler zudem eine über­ar­bei­te­te, aller­dings auch teu­re­re Ver­si­on, genannt „HiRi­se Delu­xe“, auf den Markt gebracht. Die Delu­xe-Ver­si­on muss laut Her­stel­ler nicht mehr mit Werk­zeug zusam­men­ge­schraubt wer­den, lässt sich leich­ter anpas­sen und ent­hält ein farb­lich pas­sen­des Lightning-Kabel.

Kategorien Test

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.