Bildquelle: Hersteller

Twelve South BookBook Rutledge für MacBook Pro Retina im Test

Eigentlich mag ich keine Notebook-Hüllen. Vor allem nicht solche, die im Wortsinne dick auftragen. Für das BookBook Rutledge gilt das nicht, denn diese Hülle ist nicht nur sehr schick, sondern schützt das teuere MacBook Pro Retina zuverlässig vor Kratzern und Dellen.

Außen Unikat, innen samtig

Wie alle Hüllen aus der mittlerweile sehr bekannten BookBook-Reihe des US-amerikanischen Herstellers TwelveSouth imitiert auch das derzeit größtmögliche BookBook nach außen ein altes Buch. Das Besondere an der Rutledge-Edition: Jedes der Cases ist ein Unikat, keins wie das andere: Dafür sorgt ein Arbeitsschritt in Handarbeit, mit dem ein Teil der Farbe bzw. der obersten Schicht des Leders abgeschmirgelt wird – so entstehen individuelle und von Exemplar zu Exemplar unterschiedliche Muster.

Innen verfolgt TwelveSouth dann aber wieder das gewohnte Konzept: Mit einem durchgehenden, von zwei Zippern verschließbaren Reißverschluss lassen sich die beiden „Buchdeckel“ verschließen, die Innenseiten sind mit Samt überzogen – so zerkratzt das schicke Aluminium des MacBooks nicht. Um das MacBook dann auch innerhalb der Hülle zu betrieben und es nicht bei jeder Benutzung herausnehmen zu müssen, hat der Hersteller kleine Zugbänder eingenäht, die über die Displayecken des MacBooks gespannt werden können – so hängt der „Deckel“ des BookBook Rutledge nicht herunter.

Einschätzung zum BookBook Rutledge für MacBook Pro Retina

Die Qualität der BookBook-Modelle – egal ob für iPhone, iPad oder MacBook – ist über jeden Zweifel erhaben. Die Hüllen sehen schick aus, sind sehr gut Verarbeitet und schützen das MacBook zuverlässig. Nachteil der Hülle: Die schlanke Linie des Retina MacBook Pro geht etwas verloren, vor allem, wenn man das MacBook samt Hülle in einem Rucksack transportieren möchte. So wird aus dem 15-Zoll MacBook schnell ein Trümmer mit 17-Zoll Ausmaßen. Wer sich für diese Hülle entscheidet, muss in jedem Fall auch die Außenmaße des BookBook berücksichtigen. Wie so oft bei Produkten von TwelveSouth trübt auch das Preisetikett den Spaß etwas: Der Hersteller ruft für das 15-Zoll-BookBook eine UVP von 99 US-Dollar auf, bei Amazon ist die Hülle zum Preis von knapp 100 Euro zu haben.

Kategorien Test

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.