Bildnachweis: Apple

Public Beta von macOS High Sierra: Wo ist APFS?

App­les neu­es Datei­sys­tem APFS, das bereits in iOS 10.3 zum Ein­satz kommt, hält mit High Sier­ra auch am Mac Ein­zug. Doch wie bekommt man sei­nen Mac auf das neue File-System?

Falls man zu den muti­ge­ren Natu­ren gehört, die ger­ne mit Beta-Ver­sio­nen her­um­spie­len, lohnt sich der Blick in die Public Beta von High Sier­ra – vor allem, um ein wenig mit App­les neu­em Datei­sys­tem APFS (Apple File Sys­tem) her­um­zu­spie­len. Bei mei­nen ers­ten Geh­ver­su­chen in der Public Beta 2 stell­te ich aber fest, dass das Volu­me, auf dem die Beta instal­liert war, noch im alten HFS+ for­ma­tiert war. Kei­ne Spur von APFS.

Nach etwas Recher­che zeig­te sich, dass ich (aus der jah­re­lan­gen Erfah­rung mit Instal­lern am Mac) ein klein wenig zu schnell durch den Instal­la­ti­ons­pro­zess geklickt habe – ein eher unschein­ba­res Häk­chen im Instal­ler sorgt näm­lich kor­rekt ange­hakt dafür, dass nicht nur High Sier­ra selbst instal­liert wird, son­dern vor­her auch noch das neue Datei­sys­tem sei­nen Weg aufs Volu­me findet.

Im Instal­ler muss das Häk­chen bei „„Dein Volu­me“ auf APFS aktua­li­sie­ren“ gesetzt sein. (Bild­nach­weis: Screen­shot, Apple)


Doch was, wenn man wie ich ver­ges­sen hat, das Häk­chen bei der Instal­la­ti­on zu set­zen? Rol­le rück­wärts und die Beta noch­mal neu instal­lie­ren? Doof … Glück­li­cher Wei­se hat Apple eine nicht-destruk­ti­ve – sprich daten­er­hal­ten­de – Mög­lich­keit ein­ge­baut, das Boot-Volu­me von macOS High Sier­ra nach­träg­lich auf APFS zu for­ma­tie­ren. Und das wie schon erwähnt so, dass eure Daten erhal­ten blei­ben. Ihr müsst also nicht noch­mal von vor­ne anfan­gen mit eurem Beta-Test. Wie man APFS nach­träg­lich akti­viert, habe ich euch Schritt-für-Schritt aufgeschrieben.

Wie man APFS nachträglich in der Public Beta von High Sierra aktiviert

1. Wenn ihr kei­ne Pro­ble­me haben wollt, soll­tet ihr schon bei der ers­ten Instal­la­ti­on der Public Beta das Häk­chen – wie auf dem Screen­shot oben zu sehen – set­zen. Dann for­ma­tiert der High-Sier­ra-Instal­ler das Instal­la­ti­ons-Volu­me gleich nach APFS.

2. Soll­tet ihr das ver­ges­sen oder über­se­hen haben, star­tet ihr zunächst euren Mac mit der High-Sier­ra-Beta neu. Sobald der Boot-Gong ertönt, drückt ihr „Cmd-R“, um auf App­les Reco­very-Tools zugrei­fen zu können.

3. Wählt nun das Fest­plat­ten­dienst­pro­gramm aus und star­tet es. Dann selek­tiert ihr in der Aus­wahl­lis­te das Boot-Volu­me, auf dem ihr die Beta von High Sier­ra instal­liert habt. Wich­tig: Wählt wirk­lich das Boot-Volu­me aus (in mei­nem Fall „High Sier­ra Beta“, nicht das phy­si­sche Dri­ve, auf dem das Boot-Volu­me liegt.

(Bild­nach­weis: Screen­shot, Apple)

4. Klickt nun in der Menü­leis­te auf „Bear­bei­ten > In APFS kon­ver­tie­ren“ und bestä­tigt den Vor­gang mit einem Klick auf „Kon­ver­tie­ren“ in der nun auf­plop­pen­den Mel­dung. Wie gesagt: Der Vor­gang ist nicht-destruk­tiv, die Daten auf dem Volu­me blei­ben also intakt.

(Bild­nach­weis: Screen­shot, Apple)

5. Die Kon­ver­tie­rung läuft nun (erstaun­lich schnell) durch. Hat alles geklappt, gibt eine Bestä­ti­gung nebst grü­nem Haken – geschafft!

(Bild­nach­weis: Screen­shot, Apple)

6. Klickt man nun im Fin­der auf das Volu­me und drückt „Cmd-I“, zeigt das Info-Fens­ter unter „For­mat“, dass die Kon­ver­tie­rung erfolg­reich war.

(Bild­nach­weis: Screen­shot, Apple)
Kategorien Ratgeber/ Tipp

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.