Kurz notiert: Pixelmator jetzt auch für das iPhone

In aller Kürze: Meine liebste Lieblings-Foto-App Pixelamtor gibt es jetzt auch für das iPhone. Das gab der Entwickler über sein Blog bekannt. Bereits im vergangenen Oktober hat das Pixelmator-Team seine bis dato nur für OS X verfügbare Photoshop-Alternative auf das iPad gebracht und nun auch den Schritt hin zu einer Universal-App auch für das iPhone gewagt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn kaum eine andere App schafft es, die für Bildbearbeitung eher suboptimalen Voraussetzungen auf dem iPhone so gut zu nutzen. Auch der nahtlose Übergang von Projekten zwischen den Plattformen über die Tiefe Integration des iCloud Drive weiß zu überzeugen. Aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung an Alle, die auch unterwegs auf ihren iOS-Devices mit PSD-Files umgehen müssen. In meinem App-Kanon darf Pixelmator jedenfalls auf keiner Plattform mehr fehlen!

[appbox appstore id924695435]
Kategorien Beitrag

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.