OS X Yosemite: Handoff und Continuity auch auf älteren Macs nutzen

Viele Nutzer, die einen älteren Yosemite-kompatiblen Mac wie beispielsweise ein Macbook Air von Mitte 2011 im Einsatz haben, dürften sich nach der Installation von OS X Yosemite gefragt haben: Warum zur Hölle funktionieren die richtig coolen Features bei mir nicht, obwohl mein Geräte mit Bluetooth LE kompatibel ist?

Scheinbar setzt Apple für Continuity und Handoff auch einen aktuelleren Wifi-Chipsatz voraus, denn die Kompatibilität mit den neuen Kommunikationsformen zwischen OS X und iOS erfordert mindestens die folgende Hardware:

Requirements iOS&OSX

Schade, dachte ich mir – schick wäre es ja gewesen. Aber da eh die Neuanschaffung eines Macbook Pro Retina ansteht … so what. Dann machte mich Kollege Bastian Gruber via Twitter auf ein spannendes und ausgesprochen hilfreiches Tutorial aus dem Forum der US-Seite Macrumors aufmerksam:

https://twitter.com/bastiangruber/status/523074156699848704

Nachdem ich das Tutorial auf meinem Macbook Air durchgeführt habe, kann ich sagen: Es funktioniert! Ich empfehle Allen, die sich mit dem Gedanken spielen, selbst via Terminal und Editor Hand an den zuständigen Kernel-Extensions anzulegen, DRINGEND vorher ein Backup des Systems (Klon via Carbon Copy Clover oder Backup via Time Machine) anzufertigen und auch die Originalen Extension vorher separat wegzuspeichern. Auch sollten sich Laien, die zuvor nicht mit sudo-Commands gearbeitet haben, im Klaren darüber sein, dass mit dem Tutorial das Risiko totalen Datenverlusts einhergeht.

Insofern: Es funktioniert prima, die Anwendung erfolgt aber auf eigene Gefahr! Und danke Bastian für den Tipp!

… zum Tutorial auf macrumors.com

Handoff

Kategorien Beitrag

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.