Elgato stellt Thunderbolt-2-Dock vor

Wie die Kollegen von iFun berichten (und der Hersteller inzwischen auch per Pressemitteilung bestätigt hat), ist die Zweite Generation des Thunderbolt-Docks von Elgato bereits bei Amazon gelistet und bestellbar – wenig verwunderlich, da der Vorgänger bereits seit einiger Zeit nur schwer zu bekommen war.

Nach wie vor bietet das Elgato-Dock ein zur Optik aller aktuellen Macs passendes Aluminium-Gehäuse, in dem neben zwei Thunderbolt-2-Ports (einer für die Verbindung mit dem Mac, der Zweite dann für die Anbindung weiterer Thunderbolt-Geräte) auch drei USB3.0-Buchsen, ein Port für Gigabit-LAN sowie eine 4k-fähige HDMI-Schnittstelle verbaut sind. Ebenfalls dabei: Getrennte Ein- und Ausgänge für Audiogeräte.

Das Elgato Thunderbolt-2-Dock kostet 229,95 Euro (inkl. Thunderbolt-Kabel) und ist ab sofort bei Elgato und bei Amazon verfügbar. Auch im Apple Online Store wird es in Kürze lieferbar sein. Das „Elgato Thunderbolt Dock Utility“, mit dem das Auswerfen aller verbundenen Peripheriegeräte am Dock erleichtert werden soll, steht kostenlos zum Download bereit.

Sobald ich das Testmuster, welches Elgato mir freundlicher Weise zur Verfügung stellt, in Händen halte, wird ausgiebig getestet.

Kategorien Beitrag

Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er auf inhaltlicher Seite die Veranstaltungen der Computerwoche und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.